Danke für eine tolle Ausstellungseröffnung


Mit der fotografischen Langzeit-Portrait-Serie „Rettungs- und Einsatzkräfte“ dokumentiert die aus Nordhausen stammende Fotografenmeisterin Christiane Neupert seit 2019 Menschen in ganz Deutschland.


Der erste Anstoß zu diesem Projekt war eine Reise nach New York City. Dort begegneten ihr in einer nahe des ehemaligen World Trade Centers gelegenen Feuerwache Augenzeugen des 11. September 2001. Ihr Engagement für diese Bildserie begann in Deutschland schließlich mit der Portraitierung freiwilliger Feuerwehrleuten im niedersächsischen Barsinghausen. Dort gewann sie tiefere Einblicke in die Abläufe innerhalb einer Feuerwache und die damit verbundenen Aufwände der handelnden Personen.



Mittlerweile sind für die Serie über 400 Personen in weit mehr als 1000 unterschiedlichen fotografischen Aufnahmen portraitiert worden. Hierfür ist Christiane Neupert auf eigene Kosten quer durch Deutschland gereist und hat neben freiwilligen Feuerwehrleuten, Berufsfeuerwehren, Organisationen des Katastrophenschutzes, der Intensivverlegung und der Bergrettung, Notfall- und Rettungssanitäter, Notärzte, Polizisten, Rettungshunde sowie die Flugrettung portraitiert. Ein erster Bildband (Link zu Blurb) mit 110 Portraits ist bereits Anfang 2022 erschienen.


In Suhl fand im Sommer 2021 eine dreimonatige Open-Air-Ausstellung in Kooperation mit der Stadtverwaltung und der Volksbank Thüringen-Mitte statt, die dortige Rettungs- und Einsatzkräfte auf großformatigen Stellwänden zeigte. Bei der Eröffnung inmitten einer - anläßlich der Ausstellung durch die Portraitierten organisierten - „Blaulichtmeile“ nutze der

Oberbürgermeister im Rahmen seiner Eröffnungsrede die Chance, persönliche und bewegende Worte an die Suhler zu richten. Ab Oktober 2021 waren sechs Monate lang 41 Exponate im Südharz-Klinikum Nordhausen ausgestellt. Das C-bedingte Besuchsverbot verhinderte sowohl die Eröffnung als auch einen Ausstellungsbesuch von außen. Mobilen Patienten und dem Personal bot die Ausstellung allerdings ein wenig Abwechslung in dieser kontaktarmen Zeit.


„Ich möchte auf diesem Wege den Personen „Danke“ sagen, die da sind, wenn man es selbst einmal nicht kann. Das wird oft als nur zu selbstverständlich angesehen. Ich rufe in Erinnerung, was sie jeden Tag für uns und unsere Gesellschaft leisten. Im Rahmen des Projektes werden die Gesichter, die zugegebenermaßen immer nur ein Ausschnitt aus dem großen Ganzen sein können, in künstlerischer und zeitloser Fotografie dargestellt.“ beschreibt die Handwerks-meisterin ihre Arbeit.


In dieser Ausstellung sehen Sie 80 Portraits regionaler Rettungs- und Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Ellrich, Niedersachswerfen, Sülzhayn, der Gemeinnützigen Rettungsdienstgesellschaft mbH der Stadt Ellrich, IVD - Intensivverlegungsdienst

Mitteldeutschland gGmbH sowie der Landespolizeiinspektion Nordhausen.


Weitere Infos: https://www.christianeneupert.com/ausstellung-helden-des-alltags

Zuwendungen zugunsten des Projektes gern über Paypal: heldendesalltags@christianeneupert.de


Kontakt zum Erwerb der Exponate: mail@christianeneupert.de

****************************************************************************




So eilig, wie dieser Tag nach zwei Jahren fortwährendem Kontakt und Hoffnungen, dass diese Ausstellung stattfinden darf, so eilig war er auch wieder vorbei.


Ein bezaubernder Eröffnungsabend mit über 50 Gästen liegt hinter uns. Ein Dank an Jan Oberbüchler, dem Vorstand der Kreissparkasse Nordhausen, für die herzlichen Eröffnungsworte - gefolgt von zwei bewegenden Reden im Rahmen der angekündigten Laudatio. Zum Einen schilderte Stefan Basler den Hergang des Projektes, welches bedingt durch Corona nicht nur einmal holperte. Gefolgt zum Anderen von einer Innendarstellung aus dem Rettungs- bzw. Intensivverlegungsdienst gepaart mit den Erfahrungen als langjähriger freiwilliger Feuerwehrmann durch Markus Volkmann. Meine Augen blieben nicht trocken. Von Herzen Dank für diese Worte.


80 Exponate sind nun bis zum 24.06.2022 in der Kunstgalerie der Kreissparkasse Nordhausen zu den üblichen Öffnungszeiten der Bank zu besichtigen. Ich freue mich über Feedback - gern an meine Mailadresse.


Berichterstattung:

2 Artikel vom 27.04.2022 in der NNZ

https://www.nnz-online.de/news/news_lang.php?ArtNr=308976

https://www.nnz-online.de/news/news_lang.php?ArtNr=309011


Facebook-Artikel der Kreissparkasse Nordhausen:


22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen